Forum der StarWars (The Old Republic) Gilde Tseren Tekta. Eine Rollenspielgilde auf der Seite des Imperiums.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rollenspiel: Was gibt es bei uns zu beachten und was ist es überhaupt.

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 05.12.11

BeitragThema: Rollenspiel: Was gibt es bei uns zu beachten und was ist es überhaupt.   Fr Feb 17, 2012 12:04 am

Wie halten wir unser Rollenspiel?

Sagen/Emotes: Hier haben wir keine Beschränkung. Wer die Emotionen mit im /say durch * getrennt schreiben möchte, der kann dies gern tun. Ebenso kann alles ins /me geschrieben werden. Ich persönlich finde eine Trennung zwischem gesagtem im /say und Handlungen im /me (/e) übersichtlicher und schöner, aber es ist Geschmackssache.
Wir bitten aber darum, bei einer großen Anzahl von Spielern am Anfang eures /say Textes einen : (Doppelpunkt) zu schreiben. Es ist kaum zu glauben, aber dies erhöht die Übersicht enorm.

Level:
Wir beziehen das Level nicht direkt mit ein. Wer von uns respektiert werden will, der muss nicht unbedingt ein hohes Level und eine mächtige Ausrüstung haben. Bedenkt aber, dass wir durchaus das Aussehen und die Kleidung eures Chars mit einbeziehen. Ein Sith-Lord, der in schäbigen Adeptenklamotten rumläuft, wird eine gute Begründung dafür haben müssen um noch respektiert zu werden.

Kämpfe: Wir tragen unsere Kämpfe nicht in Duellen aus, sondern spielen sie geschrieben und verlassen uns dabei auf die Fairness des Anderen. Sollten wir uns einmal nicht sicher sein z.B. ob der Schlag jetzt durchkommt oder der Andere ihn blocken kann, so würfeln wir. Dazu machen wir vorher einen Würfel aus (6er, 10er, 20er uä.) und entscheiden ob höher oder niedriger gewinnt, dann wird gewürfelt. Fähigkeiten können gerne nach den ingame Fähigkeiten benutzt werden, man muss sich aber auch nicht daran halten und kann gerne etwas hernehmen, was er eigentlich schon können sollte, ihr vom Level her aber noch nicht erreicht habt. Haltet euch aber ans Spielsetting und achtet darauf nicht zu stark zu werden. Jemand der nicht machtbegabt ist kann keine Lichtschwerter verwenden, ein Sith wird nicht mit Schusswaffen herumballern und bedenkt ob ihr Sithkrieger oder Hexer seid. Wer Blitze schießen kann und gleichzeitig die Machtangriffe des Kriegers, der übertreibt es etwas.
Powerrollenspiel ist bei uns nicht erwünscht. Auch ein Sithlord kann nicht gegen mehrere Angreifer widerstehen und ist unbesiegbar und ein Nicht-Sith hat kaum Möglichkeiten Machtangriffen zu widerstehen.
Was manche von uns immer gerne machen, ist der Vergleich der Chars rein optisch. Ein schlankerer, wendigerer Char wird schneller sein, dem Anderen gut ausweichen können und weglaufen. Ein kräftigerer gebauter wird dafür im Nahkampf siegen und mehr Schaden anrichten. Der Gebrauch von Schusswaffen und Macht läuft dabei natürlich recht unabhängig vom Körperbau.

Trennung Ooc/Ic: Was uns ganz wichtig ist, ist eure Fähigkeit Geschehnisse im Rollenspiel von euch selbst zu trennen. Wir sind eine teilweise sehr brutal und grob vorgehende Gilde. Aber nur weil wir euren Char verprügeln, jagen, fangen, erniedrigen oder hassen, heißt das nicht, dass wir auch ein Problem mit euch haben und den Spieler nicht leiden können. Solltet ihr euch unsicher sein, flüstert uns doch bitte an und ihr werdet sehen, dass hinter den teilweise sehr unfreundlichen Chars sehr liebe Menschen sitzen.



Was ist überhaupt Rollenspiel (Rp)?

Eigentlich wisst ihr gar nicht wovon ich hier rede und was Rollenspiel sein soll?
Dann hier ein kleiner Erklärungsversuch.

Rollenspiel lässt sich mit Theaterstücken vergleichen, mit dem Unterschied, dass man nicht nach einem festen Drehbuch handelt. Im Prinzip hat fast jeder schon als Kind Rollenspiel gemacht. Man überlegt sich eine Person, meist aus einer anderen Welt, mit einer anderen Vergangenheit und wird dann zu dieser Person, man spielt diese Rolle.
„Ich will Sherlock Holmes sein!“
„Aber nur wenn ich Pocahontas sein darf!“
„Die warst du schon letztes Mal, ich will diesmal!“
So in etwa mag es geklungen haben und lässt sich auch bei vielen Kindern heute beobachten. Vielleicht sind sie jetzt eher Harry Potter oder ein Pokemontrainer, aber das Prinzip ist das Gleiche.

Das Rollenspiel von dem wir hier sprechen läuft etwas kreativer ab (zumindest in der Regel). Man überlegt sich selbst einen Charakter mit all seinen Macken, Vorzügen, Charaktereigenschaften und seiner Vergangenheit. Dann setzt man ihn in eine Welt mit anderen Spielern und lässt ihn dementsprechend agieren.
Die Faszination liegt in der Fantasie, den Abenteuern. Es ähnelt dem Anschauen eines Films oder dem Lesen eines Buches, nur, dass man selbst mitagieren darf, mitgestalten, miterleben.

Es gibt verschiedene Arten Rollenspiel zu betreiben.
Die drei klassischen sind:
Live Rollenspiel
Pen & Paper Rollenspiel
PC/Online Rollenspiel

Live Rollenspiel sind die „verrückten Freaks“ die sich verkleiden, irgendwo treffen und dann in selbstgebauten Lagern, Burgen oder Wäldern ihre Abenteuer erleben, Rätsel lösen, kämpfen, saufen, tanzen usw. Die bekannteste Art davon sind wohl die Mittelaltermärkte, wobei die Wenigsten etwas mit wirklichem „Rollenspiel“ zu tun haben. Dazu müssten die Leute auch etwas anders reden und so tun, als gäbe es unsere moderne Welt gar nicht.

Pen & Paper ist eine Form des Rollenspiels, die nur selten durch den Einsatz des gesamten Körpers ausgeübt wird, sondern eher durch sprechen, beschreiben und etwas gestikulieren. Hier hat man meistens einen „Meister“. Er erzählt die Geschichte, gibt die Umgebung und die Abenteuer vor, bringt die Feinde und Rätsel ein und überwacht das Spielgeschehen. Die anderen Spieler durchleben mit ihren Charakteren die vom Meister gestellten Aufgaben. Die Systeme hierzu und die Welten sind meist vorgefertigte wie z.B. Das schwarze Auge, Dungeons and Dragons, Cyberpunk usw.. Hierbei sitzen die Leute meist einfach in einem Raum zusammen um einen Tisch. Wer Lust hat sich ein Beispiel dazu anzusehen und sich etwas zu amüsieren, der sollte mal nach „The Gamers“ suchen.

PC/Online Rollenspiele oder eben auch Chatrollenspiele sind Rollenspiele, die in geschriebener Form ausgetragen werden. Entweder, wie im Chat, wird auch die Umgebung mit geschrieben, manchmal sogar erfunden. Oder man betreibt diese Art des Rollenspiels in vorgefertigten Online-Spielen wie etwa WoW, Aion, Conan, Age of Camelot oder eben Starwars. Dazu erstellt man sich einen Char, überlegt sich eine Story dazu, seine Charaktereigenschaften und hetzt diesen dann auf die restliche Spielwelt. Handelt dabei immer nach der Geschichte des Spiels (informiert euch also am besten vorher etwas darüber). Ein Cyborg hat nichts in WoW zu suchen und ein Halbelfenork nichts in Starwars. Auch das Verhalten sollte angepasst werden. Ein im Mittelalter lebender wird vielleicht etwas gestochener reden als ein Kopfgeldjäger im Science Fiction.
Nein, das Gerücht alle Rollenspieler „Euchen“ sich stimmt nicht. Dennoch wird in höflicher Anredeform das „Euch“ und nicht das „Sie“ bevorzugt.
Um mal zu sehen wie das Rollenspiel wirklich funktioniert, schnappt man sich am besten eine erfahrene Person oder man stellt sich in eine Taverne und liest einfach mal mit.
Das Besondere an solchem Chat-RP sind die Kämpfe. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder man trägt es in einem Duell aus, man kämpft geschrieben und bindet Würfel als Entscheidungshilfe der Attackensiege mit ein, oder man verlässt sich einfach auf die Fairness des Anderen. Dabei kann man das Level mit einbeziehen oder ignorieren.
Powergamer sind überpowert gespielte Chars. Sie sind unangreifbar, unverletzbar oder einfach zu stark, weichen zu vielen Attacken aus und handeln einfach nicht fair. Beachtet immer, dass auch der Gegenüber Spaß haben will und es sicher nicht hat, wenn er einem allmächtigem Gott gegenüber steht (Ja, auch Sith sind nicht unangreifbar).

Für Rollenspielversuche stehen wir gerne jedem, auch Leuten die nicht zu uns wollen sondern sich das Ganze nur mal ansehen, zur Verfügung. Habt viel Spaß und denkt immer daran, es ist nur ein Spiel. Die Trennung zwischen Wirklichkeit und Rollenspiel ist sehr wichtig. Wer euren Char quält und beleidigt, der tut es nicht auch mit euch.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tseren-tekta.forumieren.com
 
Rollenspiel: Was gibt es bei uns zu beachten und was ist es überhaupt.
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tseren Tekta :: Sicherheitsschleuse :: Kontrollpunkt-
Gehe zu: